Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 59 Benutzern am Fr Mai 05, 2017 4:17 pm
Klassenstärken
Klasse 1
4(1)|1(0)|1(3)|3(0)
Klasse 2
1(0)|1(2)|3(0)|2(1)
Klasse 3
3(2)|0(0)|2(1)|1(1)
Klasse 4
4(0)|3(0)|0(1)|2(0)
Klasse 5
3(3)|5(0)|3(0)|1(0)
Klasse 6
3(2)|5(0)|0(1)|2(1)
Klasse 7
4(1)|2(1)|3(0)|1(0)

Es gibt 10 Hausplätze pro Jahrgang!
Die Zahlen in Klammern sind die Hausplätze die Reserviert wurden!
Die neuesten Themen
» Ooops Sry my fault
von Elpis Hawthorne Heute um 3:00 am

» Wie weit können wir Zählen?
von Cam Macnair Gestern um 6:05 pm

» Charakter gesucht - Hugo Weasley [Gryffindor|3.Klasse]
von Millie Benedict Di Dez 12, 2017 6:48 pm

» Dies oder Das
von Elpis Hawthorne Di Dez 12, 2017 1:20 am

» Tiere von A bis Z
von Elpis Hawthorne Di Dez 12, 2017 12:32 am

» Der letzte Buchstabe
von Leo Lestrange Di Dez 12, 2017 12:04 am

» Duck, Duck GOOSE
von Leo Lestrange Di Dez 12, 2017 12:02 am

» Witze
von Elpis Hawthorne So Dez 10, 2017 2:31 pm

» Die böse Fee
von Pavel Krol So Dez 10, 2017 1:16 pm

Zauberhafte Fähigkeiten
Zauberstablose Magie

4/4

Alasdair Wolfar

Zsófia Wolfar

Eli Aiken

Quinton Arclight

Kraftentzug

2/2

Celeste Cox

Meliodas Ban Kingston

Legelimentik

4/5

Adrian Black

Alasdair Wolfar

Raven Yorick Connor

Shanti Mathur

Okklumentik

4/5

Adrian Black

Zsófia Wolfar

Mackenzie Lennox
Elpis Hawthorne

Astralprojektion

1/3

Elexia Auris Prince

Traumwandeln

2/5

Ariana Black

Valkyria Carrow

Empathie

1/4

Quinton Arclight

Telepathischer Kraftschlag

1/2

Mackenzie Lennox

Telekinese

1/5

Shanti Mathur

Telekinetische Explosion

1/2

Tristan Kyle Goodale

Animagus

4/5

Alasdair Wolfar - Hund

Ramona Pirata - schwarzer Adler

Zsófia Wolfar - Adler

Ethan Seawn - Reh

Wandelwesen

3/5

Marian Chalere (Roter Panda)

Mackenzie Lennox (Fledermaus)

Jason Penningsworth (Berberaffe)

Werwölfe

2/5

Asmerom Balani

Finn Carter

Metamorphmagus

2/5

Rose Austin

Ekatarina Popowa

Vampire

1/2

Alan Morton

Halbvampire

1/3

Dakaria Drake

Seher

1/2

Eli Aiken

Zeit anhalten

2/3

Damon Rosier

Kobe Adeyemi

Parselmund

3/5

Mila Rahmani

Scorpius Malfoy

Melody Jones

Yin/Yang Zwillinge

2/2

Alasdair Wolfar

Zsófia Wolfar



I'm fairly local - I've been around

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Valkyria Carrow am Do März 16, 2017 6:25 pm

I'm fairly local - I've been around

Teilnehmer: Quinton Arclight & Valkyria Carrow
Ort: Winkelgasse
Zeit: Letzte Woche der Sommerferien dieses Jahres


In der letzten Zeit erwischte sich Valkyria immer häufiger selbst dabei, wie sie ihrer Quidditchkarrier nachtrauerte. Auch in dem Moment, als sie vor dem Schaufenster von Qualität für Quidditch stehengeblieben war und mit etwas sehnsüchtigem Blick nicht nur das neuste Besenmodell förmlich anstarrte. Es dauerte einen Moment, bis sie sich gefasst, den Kopf geschüttelt und sich zum weitergehen motiviert hatte. Der Besuch der Winkelgasse war für die meisten Hogwarts-Schüler eine schöne Tradition, die sich jährlich wiederholte und welche den Beginn des neuen Schuljahres noch einmal im Gedächtnis wachrief. Viele der Erstklässler liefen mit großen Augen die Straße entlang, natürlich ganz besonders die Muggelgeborenen, für die eine Reinblüterin wie es die Carrow war nur ein Schmunzeln übrig hatte. Sie war in dieser Welt aufgewachsen, es war nichts neues daran, auch wenn sie sich immernoch dabei erwischte, relativ leicht in Faszination zu versinken.
Die meisten Erledigungen hatte sie zu diesem Zeitpunkt bereits gemacht, gerade war Val noch aus dem Sugarplums gekommen, die Taschen gefüllt mit diversen Süßigkeiten und einem Zitronenbonbon im Mund. Ihr Blick schweifte über die vielen Hexen und Zauberer, berechnend, wohin sie als nächstes wollte und noch musste. Vorhin erst hatte sie mit ihrer Mutter zusammen einen neuen Festumhang gekauft und Zaubertrank-Zutaten standen definitiv noch auf ihrer Liste. Aber die Slytherin, die heute zwar nicht in ihrer Schuluniform, dafür aber einem sehr schönen dunkelgrünen Kleid, unterwegs war, hielt nicht besonders viel davon, die Arbeit vor das Vergnügen zu stellen. Eher strich sie ersteres und konzentrierte sich auf letzteres. 
Gerade jetzt war ihr Blick an einem Jungen hängengeblieben, der zwar in dem Alter war, Hogwarts besuchen zu können, den sie allerdings noch nie gesehen hatte. Sofort blieb sie stehen und beobachtete ihn einen Moment, bevor sie sich ganz sicher war - die stolze Carrow war gut genug informiert um so gut wie jeden Schüler zumindest schon einmal gesehen zu haben - das sie ihn nicht kannte. Weder sein Gesicht, geschweigedenn einen Namen.  Also wer war er? Das wollte sie selbstverständlich herausfinden. Val tat also genau das, was sie am besten konnte: Die hübsche Blondine setzte ein charmantes Lächeln auf und ging direkt auf Quinton zu.
"Kann ich dir vielleicht helfen?", ganz leicht berührte sie ihn an der Schulter, um ihn auf sie aufmerksam zu machen und legte den Kopf dabei leicht schief. "Ich hab dich hier noch nie gesehen und du siehst etwas verloren aus.", ob dies der Wahrheit entsprach, war sie sich selbst nicht sicher, aber es war ihr letztendlich auch egal. Irgendeinen Grund musste sie sich immerhin suchen ihn anzusprechen. "Mein Name ist Valkyria Carrow. Oder einfach nur Val.", stellte sich die Schülerin also vor und sah ihn abwartend an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goose: Bekomm Alasdair dazu, mit dir auf den Ball zu gehen.
avatar
Valkyria Carrow
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 233
Erfahrungspunkte : 338
Geburtstag : 13. Juli 2004
Patronus : Schwan

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Roteiche
Kern: Drachenherzfaser
Länge: 11 1/4 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Quinton Arclight am Do März 16, 2017 7:52 pm

Die Arclights waren Einkaufen. Immerhin musste das neue Appartment eingerichtet werden, und somit war die Winkelgasse die erste Adresse. Jedoch wirkte das meiste hier für den Amerikaner wie aus einem Antiquitätenkabinet und gehörte eher in ein Museum als in eine Wohnung. Zudem waren die Zauberer und Hexen hier etwas gewöhningsbedürftig angezogen. Der Ilvermornyschüler trug eine Jeans und ein lockeres T-Shirt. Es war modern und Schlicht, mit der ausnahme des kleinen Ilvermorny Symboles, dazu hatte er seine Lederjacke mit sich geführt, die locker neben ihn auf der Bank lag. Da hier gerade nicht wirklich was zu tun war, lehnte er sich zurück, und betrachtete den Himmel über London, als er plötzlich angesprochen wurde.
Er spürte eine Hand auf seiner Schulter, und hörte die Stimme eines jungen Mädchens, und sein Kopf wanderte etwas nach links. "Äh... Hi!" grüßte er, und hob eine Hand zum Gruße.
Das Mädchen war extrem hübsch, und Quinton musste sich zusammenreißen, keinen blöden Spruch zu reißen. Er dachte an einen Trick seines Vaters, um ihn England schmackhaft zu machen. Immerhin war sie wohl in seinem Alter, und wäre somit auch in Hogwarts. Der junge Zauber stand auf, und lächelte etwas.
"Freut mich! Quinton Arclight." stellte er sich nun vor.

Der Name Carrow war ihm geläufig, immerhin hatte er in Geschichte der Zauberei gut aufgepasst. Es war eine Reinblutfamilie der 28. größten. Zugegeben mit zweifelhaften Ruf. Das schloss seinen Dad aus. "Kannst mich auch nicht kennen. Ich bin im Zuge des Austauschprogrammes hier. Ich war in Ilvermorny, und werd erst dieses Jahr nach Hog-Quatsch kommen. Kannst du mir Tips geben wie ich schnellsmöglich von der Schule fliege?" fragte er nun mit dem leichten Yankee-Akzent den er nun mal an sich hatte. Innerlich wollte er sich gerade selbst Ohrfeigen, das er sowas eine Schülerin der Schule fragte, auf die er gehen sollte. "Aber so lange ich hier Festsitze: Lust auf nen Kaffee und du erklärst mir hier alles?" sprudelte es nun aus ihm raus, wofür er sich wieder innerlich Ohrfeigte. Immerhin fragte er gerade die angehörige eines bekannten Todesserclans nach einem Date. Sein Dad würde Toben vor Wut. Mit einem Griff zog er seine Leberjacke hoch, und das Originalmanuskript von 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' fiel aus selbiger direkt vor Vals Füsse. Immerhin war der Autor selbigen Schulbuches sein Urgroßvater gewesen.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Valkyria Carrow am Do März 16, 2017 9:07 pm

Quinton Arclight. Bei seinem Nachnamen schien irgendetwas in ihrem Unterbewusstsein zu klingeln, allerdings hatte sie dafür bei den politischen Diskussionen ihrer Eltern dann doch nicht aufgepasst. Trotzdem hatte er voll angebissen und die Situation lief wie am Schnürchen, wenn sie auch nichts anderes von sich oder ihm erwartet hatte.

Bei der Erwähnung von Hogwarts konnte sie ein ehrliches Lachen noch nicht einmal zurückhalten und sah ihn etwas skeptisch, aber doch immer noch amüsiert an. "Das erklärt natürlich einiges. Normalerweise erinnere ich mich an die Namen meiner Mitschüler, ganz besonders bei solchen wie dir.", während sie sich eine hellblonde Strähne aus dem Gesicht strich, zwinkerte Val dem Jungen zu und lauschte dabei weiterhin seinen Worten. Was sie damit meinte brauchte sie wohl nicht weiter ausführen, höchstens, wenn sie ihm einen Spiegel hinhielt. "Austauschprogramm? Das klingt wirklich ziemlich interessant. Über Ilvermorny hört man zwar einiges, aber trotzdem überraschend.", stellte sie mit mehr oder weniger ehrlichem Interesse zu und nickte dabei anerkennend. Wieder konnte sie nur lächelnd den Kopf schütteln. Von der Schule fliegen? Das klang nicht besonders gut. "Wie kannst du denn jetzt schon so unmotiviert sein? Es ist gar nicht so schlimm wie man glaubt.", erwiderte Val also und log noch nicht einmal. Sie freute sich jetzt bereits darauf, wieder dort zu sein. Aber er würde schon seine Gründe haben.

"Das klingt nach einem Angebot, dass ich definitiv nicht ablehnen kann.", antwortete die Blondine ihm nach einer kurzen Bedenkpause, die sie allerdings nur dazwischen schob, um nicht zu verzweifelt zu wirken. Das konnte interessant werden. "Ich helfe gerne wo ich kann.", fügte der Carrow-Sprössling noch hinzu und sah sich dann um. "Wie wäre es mit Florean Fortescue?", das kleine Café war heute erstaunlich leer und immer eine gute Wahl. Als sie die Aufmerksamkeit ihrer klaren blauen Augen wieder auf ihn richtete, hatte sich Quinton gerade seine Jacke geschnappt und das Buch fiel zu Boden. Ohne groß nachzudenken hob sie es auf und drückte es ihm in die Hand, nachdem sie einen Blick auf den Einband geworfen hatte. "Aber du musst erstmal selbst erzählen, ich bin neugierig. Wie kommt es dazu, dass du den Weg auf dich nimmst, wenn du gar keine Lust hast? Oder irre ich mich einfach?", dieses Mal sah sie ihm für einen Moment direkt in die Augen und hob ihre Augenbrauen leicht fragend. "Ich bin sehr neugierig.", erwähnte sie das offensichtliche noch, doch um einiges scheinheiliger, als es hätte sein müssen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goose: Bekomm Alasdair dazu, mit dir auf den Ball zu gehen.
avatar
Valkyria Carrow
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 233
Erfahrungspunkte : 338
Geburtstag : 13. Juli 2004
Patronus : Schwan

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Roteiche
Kern: Drachenherzfaser
Länge: 11 1/4 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Quinton Arclight am Sa März 18, 2017 12:56 pm

'Flirtet die gerade mit mir? schoss es instinktiv in die Gedanken des Amerikaners, als Val begann ihn auszufragen. Zumindest wirkte es auf den Teenager so. Die wahren Motive welche sie haben könnte, schloss er erst einmal aus, und ließ den Dingen seinen Lauf.
"Zaubereiministerin Granger und Mr. Harry Potter fanden es eine gute Idee, das die Schulen und Ministerien Personal austauschen, um sich besser zu vernetzen. Tja, mein Dad ist der Chefauror beim MACUSA und ist Ansprechpartner und Verbindungsmann für die amerikanischen Leute geworden, und schult die anderen für die Vorgehensweise des MACUSA, und das älteste Kind sollte daher in Hogwarts zur Schule gehen. Dummerweise ist meine Schwester schon fertig, da hat es mich getroffen!" erklärte er ihr mit einer gewissen Resignation. Pheobe hätte es hier sicher geliebt.
Kurzerhand ging er sich durch Haar. Er hörte dem Mädchen zu, bevor er auf ihre Fragen antwortete. "Ich vertraue mal deinem Urteil!" lächelte er bei dem Vorschlag zu dem Cafe, das er nicht kannte, da der Amerikaner, etwas klischeebehaftet, die bekannten Läden vorzog, in denen primär Muggel verkehrten "Bisher kenne ich nur No-Mag Läden!" wodrauf er kurz inne hielt "Sorry... Muggle... wir nennen sie No-Mags!" fügte er leicht entschuldigend an.

Ohne weiteres warf er sich lässig die Jacke über eine Schulter, klemmte das Buch, was er von Val zurück bekommen hatte, unter den Arm, und harkte sich ungefragt einfach bei ihr ein. Dabei zwinkerte er ihr kokett zu, und setzte ein schmeicheldes lächeln auf. "Nun, ich bin nicht wirklich freiwillig hier! Und das versprechen war: Flieg ich, darf ich in die USA zurück. Da sind meine Freunde, und ich liebe eher Rservate von magischen Wesen als irgendwelchen kriminellen Wesen nachzujagen. Und... nun... wir haben einige Vorurteile gegenüber euch... wobei... du entkräftest gerade mindestens 3 Stück davon!" versuchte er wie ein Kompliment aussehen zu lassen. Zugegeben, er war nicht sehr gut darin. Somit ließ er sich in das Cafe führen, das nicht sehr gut besucht war. "Neugier ist immer gut!" meinte er nun noch knapp, bevor er seinen Blick über die Karte schweifen ließ "Was empfielt denn die Expertin?" fragte Quinton mit einem leichten Blick auf die Karte, die er so halb studierte, aber halb auch die Blonde im Auge behielt.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Valkyria Carrow am Di März 21, 2017 9:06 pm

Während und auch noch nach seiner Erklärung zeigte die Carrow sich ehrlich beeindruckt. Das war tatsächlich sehr interessant, fast, als hätte sie den Jackpot gefunden was eine Informationsquelle betraf. Sie nickte nur und musste dann ein wenig Lachen. "Wow, ich hätte nicht damit gerechnet gleich so jemanden kennenzulernen.", gab sie zu und dachte dabei an ihre eigene Familie, deren Name eher dunkle und für die meisten beinahe bösartige Ausstrahlung zu haben schien. Es war eben kein Geheimnis, welcher Gruppierung ihre Vorfahren angehört hatten, dessen Nachnamen sie als einen der "Unantastbaren Achtundzwanzig" weitertragen sollte. Eine zweifelhafte Ehre. "Ein Austauschprogramm also, zu dessen ersten Opfer man dich gemacht hat, versteh ich das richtig?", etwas Mitleid hatte sie ja schon, wenn man sich so anhörte, klang es eher als hätte man ihn bestrafen oder ihm eine Lektion erteilen wollen. "Dem kannst du ruhig vertrauen.", versicherte das blonde Mädchen hinsichtlich ihres Geschmacks und ließ dann zu, dass er sich bei ihr einhakte. Die beiden schlenderten zusammen in Richtung des besagten Cafes, zu dem sie ihn ohne weitere Umschweife doch tiefenentspannt führte. "No-Mag? Faszinierend. Wie unterschiedlich doch die kleinsten Kleinigkeiten zu sein scheinen.", murmelte sie noch, bevor sie sich auf einem der Stühle an einem Tisch niederließ. Nicht, dass es für die Reinblüterin auch nur irgendeinen Unterschied machte, wie man sie nannte. Ihre Abneigung blieb bestehen. 
"Ist es denn sehr anders hier? Ich meine für mich ist das alles hier normal, ich kenne es nunmal nicht anders. Und man hat mir noch keine Chance gegeben die anderen Seiten kennenzulernen.", stellte Valkyria fest, die noch nicht einmal die Namen der meisten anderen Zauberschulen kannte, für die sich die Slytherin immerhin bisher weniger interessiert hatte - die waren teilweise eben am Ende der Welt, jedenfalls fühlte es sich so an. "Ich kann nicht ganz nachvollziehen, was dich so negativ macht. Eigentlich stelle ich mir solch' eine Sache wie ein interessantes Abenteuer vor.", es sei denn natürlich, sie war einfach mal wieder ein wenig zu blauäugig und der träumerische Ton in ihrer Stimme verriet ihr verklärtes Bild wohl auch ein wenig, wenn man denn darauf achtete. "Du solltest es auf dich zukommen lassen. Vielleicht findest du hier auch ein paar neue Bekanntschaften, die den Aufenthalt ein wenig angenehmer machen.", schlug sie vor auch wenn sie wusste, dass wohl niemand an irgendeiner Schule ihre Freunde hier auf Hogwarts schlagen konnte. Darauf bestand sie. Immerhin hielt das Haus der Schlangen nicht nur List, sondern auch Freundschaft als ihre Werte hoch. 
"Vorurteile?", nun kam sie aus ihrem kleinen Exkurs in ein fernes Land zurück und sah ihn mit hochgezogener Augenbraue an, während sie selbst nach einer der Karten griff, ungeachtet der Tatsache, dass sie schon längst wusste, was sie bestellen würde. "Ich glaube hier sind es höchstens ein paar wilde Geschichten, im Grunde wissen wohl die wenigsten etwas über eure Schule, was sie dazu veranlassen könnte, irgendwelche interessanten Vorurteile zu entwickeln.", stellte sie fest und zuckte dabei kurz mit den Schultern. In ihrem Kopf machte sich Val dabei eine geistige Notiz, dass dies ein guter Anhaltspunkt war. Ein paar nette Geschichten über die anderen Zauberschulen und ihre Schüler. Auch wenn Quinton im Grunde doch recht sympathisch zu sein schien. Was nur gut für ihn war. "Aber es interessiert mich natürlich schon, auch wenn ich ihnen nicht zu entsprechen scheine, was ihr so über uns Engländer denkt.", abwartend, doch noch immer mit einem Lächeln auf den Lippen sah sie über den Tisch zu ihm herüber und überschlug die Beine. Natürlich fühlte sie sich von seinen Worten geschmeichelt. Valkyria lehnte sich bei seiner Frage leicht vor und zeigte ihm dann ihre eigene Karte. Sie empfahl ihm ein paar Varianten der hervorragenden Eisschokolade die es hier gab, während sie selbst im nächsten Moment bereits die Variante mit Lakritze bestellte, bei der sich ihr Cousin garantiert übergeben hätte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goose: Bekomm Alasdair dazu, mit dir auf den Ball zu gehen.
avatar
Valkyria Carrow
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 233
Erfahrungspunkte : 338
Geburtstag : 13. Juli 2004
Patronus : Schwan

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Roteiche
Kern: Drachenherzfaser
Länge: 11 1/4 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Quinton Arclight am Mo März 27, 2017 2:51 pm

Namen waren für den Arclightspross nicht von Interesse. Sicher kannte er die unantastbaren 28 und ihren Ruf, aber immerhin steckte auch irgendwo in ihm ein Black. Wie in so vielen anderen Familien auch. Doch wurde er von einem Lehrer in Ilvermorny gelehrt immer die zweite Seite zu kennen. Bei den Geschichten in Salem und auch den Hexenverfolgungen konnte man doch einiges an den ganzen Vorurteilen verstehen. "Genau!" nickte er ihr bei der Zusammanfassung zu. Ihn störte, das nicht seine Brüder oder seine ältere Schwester dazu erwählt werden sondern er. Irgendwo hatte er aber auch das Gefühl, das man ihn wegen seines Rebellentums mitnahm, da er kein Auror werden wollte.
Das man ihren Geschmack trauen konnte, musste man dem Jungen nicht zweimal sagen. Dazu sah die Carrow zu gut in dem Grünen Kleid aus, und er zwinkerte ihr zu "Na dann hoffe ich mal, das auch ich einen guten Geschmack beweise!"

Wie immer war dann die andere Ansicht da. Besonders nun das Wunder über die No-Mags und das andere System. "Oh, wo fang ich da an. Bei unserer Einschulung werfen wir ein Pulver in ein Schamanenfeuer, das Symbol ist dann dein Haus. Ich war im Haus Donnervogel, schon ironisch da ich einen Besitze und der Kern meines Zauberstabes aus Donnervogelschwanzfeder ist. Irgendwie werde ich die Verbindung dazu nicht los." erzählte er ihr Schulterzuckend, als er zuerst ihr den Stuhl zurecht rückte, und dann selbst Platz nahm. Seine Mutter hätte ihn erschlagen, wenn ihr Sohn sich nicht einige manieren angeignet hatte, und irgendwie wollte er ja auch einen guten Eindruck machen. "Seit 2001, nach einem gewaltigen Obskurus Vorfall, ist der MACUSA auch etwas offener geworden. Es sind keine Freundschaften mit No-Mags mehr verboten, und die Familien von No-Mag Zauberern müssen auch nicht mehr Obliviert werden. Und seither bekommen wir auch mehr Unterstützung seitens der Regierung. Nicht das wir schon vorher immer mit einem 'Lasst magische Sachen lieber Magier erledigen' Schild rumgefuchtelt haben!" schmunzelte er. Zwar war Quinton noch nicht am Leben, doch hatte er davon gehört wie 3 Obscurie New York, Washington und einen weiten Landstrich verwüstet hatten. Die Muggelpresse machte darauf Terroranschläge mit Flugzeugen, die jedoch nicht alle Muggel überzeugten, hier kannten nur die Zauberer die Wahrheit, und ironischerweise waren die wenigsten Opfer im Landstrich zu verzeichnen, in denen die Auroren das Obskurus stellten.

Abenteuer und neue Bekanntschaften, nun klang Val wie seine Mutter, und etwas musste er husten "Nun eine hätte ich schon! Aber erzähl mal, welche Klasse bist du denn und welches Haus? Wie werdet ihr den ausgesucht? Stimmts echt, das ihr so nen alten Hut auf bekommt?" fragte er nun raus, und besah sich die gereichte Karte. Wobei sie nun über die Vorurteile stolperten. Gut, Ilvermorny hielt sich immerhin für die beste Zauberschule der Welt, und die Amerikaner waren da immer eine Spur anders. "Du bist aufgeschlossen, Locker und Hübsch... drei Dinge schon wiedersprochen!" komplimentierte er nun, die Vorurteile über die Briten, und lehnte sich kurz lächelnt zurück. Valkyria stand scheinbar auf Lakritze, und bei der Übersicht über die Eisschokolade war ihm eine Sorte aufgefallen, die er von zu Hause kannte. Dark Choc Pepper Explosion, mit einem extra Schuss Feuersaft. Etwas, das es nicht überall gab. Besonders da der Saft primär in Mexico von einigen magischen Farmern angebaut wurde. Bei dem Gedanken lächelte er."Die Stellen sich hier schon auf die neuen Gäste ein!" schmunzelte er, und tippte auf seine Bestellung.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: I'm fairly local - I've been around

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten