Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 59 Benutzern am Fr Mai 05, 2017 4:17 pm
Klassenstärken
Klasse 1
4(1)|1(0)|1(3)|3(0)
Klasse 2
1(0)|1(2)|3(0)|2(1)
Klasse 3
3(2)|0(0)|2(1)|1(1)
Klasse 4
4(0)|3(0)|0(1)|2(0)
Klasse 5
3(3)|5(0)|3(0)|1(0)
Klasse 6
3(2)|5(0)|0(1)|2(1)
Klasse 7
4(1)|2(1)|3(0)|1(0)

Es gibt 10 Hausplätze pro Jahrgang!
Die Zahlen in Klammern sind die Hausplätze die Reserviert wurden!
Die neuesten Themen
» Ooops Sry my fault
von Elpis Hawthorne Heute um 3:00 am

» Wie weit können wir Zählen?
von Cam Macnair Gestern um 6:05 pm

» Charakter gesucht - Hugo Weasley [Gryffindor|3.Klasse]
von Millie Benedict Di Dez 12, 2017 6:48 pm

» Dies oder Das
von Elpis Hawthorne Di Dez 12, 2017 1:20 am

» Tiere von A bis Z
von Elpis Hawthorne Di Dez 12, 2017 12:32 am

» Der letzte Buchstabe
von Leo Lestrange Di Dez 12, 2017 12:04 am

» Duck, Duck GOOSE
von Leo Lestrange Di Dez 12, 2017 12:02 am

» Witze
von Elpis Hawthorne So Dez 10, 2017 2:31 pm

» Die böse Fee
von Pavel Krol So Dez 10, 2017 1:16 pm

Zauberhafte Fähigkeiten
Zauberstablose Magie

4/4

Alasdair Wolfar

Zsófia Wolfar

Eli Aiken

Quinton Arclight

Kraftentzug

2/2

Celeste Cox

Meliodas Ban Kingston

Legelimentik

4/5

Adrian Black

Alasdair Wolfar

Raven Yorick Connor

Shanti Mathur

Okklumentik

4/5

Adrian Black

Zsófia Wolfar

Mackenzie Lennox
Elpis Hawthorne

Astralprojektion

1/3

Elexia Auris Prince

Traumwandeln

2/5

Ariana Black

Valkyria Carrow

Empathie

1/4

Quinton Arclight

Telepathischer Kraftschlag

1/2

Mackenzie Lennox

Telekinese

1/5

Shanti Mathur

Telekinetische Explosion

1/2

Tristan Kyle Goodale

Animagus

4/5

Alasdair Wolfar - Hund

Ramona Pirata - schwarzer Adler

Zsófia Wolfar - Adler

Ethan Seawn - Reh

Wandelwesen

3/5

Marian Chalere (Roter Panda)

Mackenzie Lennox (Fledermaus)

Jason Penningsworth (Berberaffe)

Werwölfe

2/5

Asmerom Balani

Finn Carter

Metamorphmagus

2/5

Rose Austin

Ekatarina Popowa

Vampire

1/2

Alan Morton

Halbvampire

1/3

Dakaria Drake

Seher

1/2

Eli Aiken

Zeit anhalten

2/3

Damon Rosier

Kobe Adeyemi

Parselmund

3/5

Mila Rahmani

Scorpius Malfoy

Melody Jones

Yin/Yang Zwillinge

2/2

Alasdair Wolfar

Zsófia Wolfar



Kleine Diebe auf vier Pfoten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am Sa Nov 26, 2016 6:49 pm

London war noch schlimmer als Quinton es erwartet hatte. Schon alleine das Fast Food war eine Katastrophe.  Während sein Vater im Ministerium einiges zu tun hatte, verschlug es Quinton in die Winkelgasse, um die Schulsachen für das neue Jahr in Hogwarts zu kaufen. Dazu musste er sich noch in Gringotts für das Verlies der Familie registrieren, ein Prozess der wirklich zum Kotzen war! Die Kobolde der Bank wirkten auf ihn, wie versteifte kleine Kerlchen, nicht so wie ihre amerikanischen Verwandten. Mit denen konnte man wenigstens etwas scherzen.
Nachdem der junge Amerikaner die gefühlten 1000 Formulare ausgefüllt, und Regularien gelesen hatte, konnte er endlich gehen! Somit hatte er noch den restlichen Nachmittag zur freien Verfügung. Somit stürmte er enthusiasisch aus dem Gebäude, und stieß dabei mit einem Kobold zusammen, der einige Kisten mit sich rum trug. Beim Aufprall auf dem Boden gingen diese zu Bruch. Mit großen Augen sah der junge Amerikaner, welcher sich auch auf dem Hosenboden wiederfand, in die Knopfaugen eines Nifflers. Es dauerte nicht lange, da machten sich diese kleinen Diebe sofort aus dem Staub. Sofort fingen die Kobolde an, das Gebäude abzuriegeln, und die kleinen flauschigen Wesen einzusperren.

Nach einem kurzen Disput mit dem Kobold, schaffte es Quinton nun endlich nach draußen. Und schon nahm das Unheil seinen Lauf, als plötzlich etwas hinter ihm runterfiel. Ein Niffler hatte sich bei ihm versteckt, und war nun frei. Und dieser machte sich so schnell aus dem Staub: Und zwar raus aus der Winkelgasse. Irgendwie tat das Wesen Quinton leid, doch konnte er dieses Wesen nicht auf die No Mag Welt loslassen. Niffler waren harmlos, doch konnten sie ein gewaltiges Chaos anrichten, sollten sie in die falschen Hände geraten. Ergo musste er das Tier stoppen, und er hatte wenigstens die Hoffnung, das die Kobolde den kleinen Dieb einem Tarnzauber verpasst hatten. Somit folgte er ihm in die Strassen des Mugglelondon um ihm zu helfen. Doch schon gab es das erste Problem, denn der Niffler hatte schon etwas gestohlen. Zumindest hatten die ersten Muggle damit zu tun. hektisch nach Schmuck und anderen Dingen zu suchen. Quinton sah sich angestrengt um, den irgendwo musste das kleine Viech ja stecken. Und dann sah er es auch schon, wie die Pfoten verschwanden: Direkt in das Kaufhaus Harrods!
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Ito Nakamura am Sa Nov 26, 2016 7:32 pm

Nakamura seufzte laut.
Warum nur hatte er seiner Freundin nachgegeben und war mit ihr einkaufen gegangen?
Jetzt saß er hier, in einem völlig überfüllten Muggelkaufhaus, und wartete darauf das Crystal aus der Umkleide kommen würde. Crystal war zwar ebenfalls Reinblut, aber sie hatte eindeutig einen zu starken Faible für Muggelsachen. Konnte sie nicht einfach mit ihm in der Winkelgasse zu Madame Malkin gehen? Die hatte doch auch schöne Sachen?
...
Er blickte auf und wurde schlagartig rot. Sie hatte gerade ein sehr kurzes Figurbetontes schwarzes Kleid an und drehte sich mit einem mädchenhaften Lächeln vor ihm. Nakamura musste schlucken.
"Wie gefällt es dir? fragte sie ihn und drehte sich noch einmal.
Er öffnete kurz den Mund, schloss ihn wieder und nickte dann bloß.
Das Kleid hatte dem Ravenclaw die Sprache verschlagen.
Doch dann quiekte Crystal kurz auf. Ein kleines Flauschiges schwarzes etwas klammerte sich kurz an ihr Handgelenk und als sie es panisch wegschütteln wollte flog das kleine Ding mitsamt ihrem Smaragdarmband durch die Luft.
Nakamura sprang auf und ging auf Crys zu.
"Alles in Ordnung?" Sie nickte und sah dann bekümmernd hinter dem kleinen pelzigen Tier her das ihr Armband wegschleppte.
'Was macht ein Niffler hier?' fragte sich Nakamura und machte sich dann auf die Verfolgung des kleinen Biestes. Dabei bemerkte er noch einen Schüler den er bisher nur aus dem Ministerium kannte.
Als er seinen Vater dort mal besucht hatte war der andere Junge ebenfalls dort gewesen. Dann konzentrierte er sich wieder darauf dem Niffler hinterher zu kommen. Er konnte es schließlich nicht auf sich sitzen lassen dass das kleine Tier seiner Freundin den Schmuck klaute den er ihr geschenkt hatte.
Crystal hatte sich ihm angeschlossen. Scheinbar war ihr der Einkauf nicht so wichtig wie ihr Armband.
avatar
Ito Nakamura
7. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 52
Erfahrungspunkte : 820
Geburtstag : 03.07.2003
Patronus : Albatros

Magisches Werkzeug
Zauberstab: japanischer Apfel
Kern: Kappaschuppen
Länge: 14 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Zsófia Wolfar am Sa Nov 26, 2016 7:47 pm

Sie konnte es nicht fassen dass die Sommerferien schon wieder fast vorbei waren. Fia war gerade eben erst aus Afrika zurückgekehrt und musste zugeben dass sie England nicht vermisst hatte. Dennoch war bald wieder Schule und sie freute sich doch schon auf Hogwarts und all ihre Freunde. Doch bevor es natürlich wieder zur Schule ging musste erst wieder eingekauft werden, weswegen die Gryffindor auf dem Weg zur Winkelgasse war. Die Liste für dieses Jahr war zwar wieder ganz schön kostenintensiv, aber zum Glück hatte sie noch genug Geld übrig ohne erst welches anfordern zu müssen. Sie war immer froh wenn sie nicht zu ihren Eltern rennen musste.

Während sie auf dem Weg war überlegte sie kurz ob sie nicht vorher noch etwas zu trinken besorgen sollte. Sie hatte noch Pfund übrig, also beschloss sie noch einmal abzubiegen. Zumindest war das ihr Plan bis sie bemerkte wie einige Muggel ziemlich unruhig wurden und anfingen Schmuck, Geld und ähnliches zu suchen. Fia verfolgte die Spur des Chaos bis zu Harolds und sah nur noch ein paar Pfoten verschwinden und einen Jungen hinterherlaufen. 'Lass es kein Niffler sein, bitte, lass es kein Niffler sein.', schoss es ihr durch den Kopf, doch sie hatte nicht wirklich das Gefühl dass sie so viel Glück haben würde. Und wenn wirklich ein Niffler durch die Gegend lief und Muggel bestahl... nun, man musste ihn aufhalten und dafür würde jede Hilfe notwendig sein die man bekommen konnte.

Aus diesem Grund lief Fia zu Harolds. Zum letzten Mal hatte sie mit diesen Wesen in ihrem letzten Urlaub in den Vereinigten Staaten zu tun gehabt, dort hatte irgendein Irrer das arme Wesen einfach ausgesetzt gehabt um sich an dem was der Kleine fand zu bereichern. Sie hoffte nur dass nicht schon wieder jemand diesen Plan gehabt hätte. Genau im selben Moment war die junge Gryffindor aber froh dass sie immer reine Muggelklamotten trug wenn sie unterwegs war. Ansonsten würde sie vermutlich noch mehr auffallen. Als ob es nicht schon reichen würde wenn mindestens 2 Jugendliche ohne elterliche Bekleidung einfach durch Harolds stürmten. Als Fia Herolds betrat sah sie sich erst einmal um. Sie konnte sowohl den anderen Jungen den sie kurz erblickt hatte als auch den Niffler nicht entdecken, doch die Spur der Diebstähle war nicht zu übersehen. Es hieß vorsichtig und schnell sein, also folgte Fia dem was sie entdecken konnte.
avatar
Zsófia Wolfar
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 205
Erfahrungspunkte : 483
Geburtstag : 14.02.2004
Patronus : Haubentaucher

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Elbe
Kern: Thestralschwanz
Länge: 9 1/2 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am Sa Nov 26, 2016 11:38 pm

Das Kaufhaus war bis zum bersten gefüllt. Es war Wochenende, und die No-Mags, oder Muggle wie die Europäer sie nannten, brachten hier zu um ihr Geld auszugeben. Und hier, wo Schmuck und glitzernde Dinge im Überfluss waren trieb sich nun ein Wesen herrum, das sich davon angezogen fühlte. Frauen kreischte, Dinge verschwanden, und zum Glück schien nur Quinton das Wesen zu sehen, bis er aus dem Augenwinkel einige andere Zauberer sah. Zumindest einen konnte er ausmachen, da er diesem im englischen Ministerium gesehen hatte. Das konnte ja heiter werden. Ein Niffler und zwei Zauberer.
Somit brach Quinton aus der Masse herraus, und lief den schreien und schluchzen der Mugglefrauen nach. Und da erspähte er ihn: Der Niffler war gerade dabei, sich ein eine Goldkette in seine Bauchtasche zu schieben, und mit einem langen Satz packte er das Wesen an seinen Hinterläufen.
"Hab ich dich!" grinste Quin, und wollte den Bauch des Wesens kitzeln, um sein Diebesgut zu Tage zu fördern. Doch das Wesen kam hoch, und biss dem Teenager in die Hand! Dies brachte ihn dazu, das Wesen los zu lassen, und er stolperte zurück, wobei er eine Plastikpflanze umwarf.

"Verdammt!" grollte er etwas frustriert, und sah sich den Blicken der No Mags ausgesetzt. Einige Schüttelten den Kopf, andere interessierte es nicht. Jedoch hatte er nun auch die Sicherheit des Kaufhauses an seinen Fersen. Etwas das nicht sein musste. Somit stieß er sich vom Boden ab, und lief so schnell er konnte in eine dunkle Ecke, um sich dann in eine andere Stelle des Kaufhauses zu apparieren. Zum Glück lernte an diese Technil in Ilvermorny schon früher, besonders wenn man zum Auror trainiert wurde. Ein kleiner Heilzauber ließ auch die Wunde verschwinden. "Ok, Niffi, jetzt wirds haarig!" murrte er, und wurde diesen Niffler unter die Erde bringen... in irgendeine Kolonie dieser Felldiebe!
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Ito Nakamura am Mo Dez 05, 2016 7:31 pm

Nakamura hatte den Niffler aus den Augen verloren.
Fluchend hielt er an und sah sich um. Dabei bemerkte er noch eine weitere Hexe. Ein Mädchen aus Gryffindor. Auch sie schien den Niffler bemerkt zu haben und war hinter ihm her. Crystal zog mittlerweile einen Fluntsch.
"Hör mal Crys, du musst nicht mitkommen um den Niffler zu fangen. Aber ich werde ihn nicht davon kommen lassen. Ich hole dir das Armband wieder. Versprochen." Die Jagd würde bedeutend einfacher werden wenn er seine Freundin für die Zeit los werden konnte. Nicht das er sie nicht liebte. Nein, sie war einfach nur eine Diva. Durch und durch. Und das konnte er jetzt nicht so wirklich gebrauchen.
In dem Moment schaute Crystal auch auf ihre Hand von der das Armband verschwunden war. Und sie quiekte kurz auf. Ihr war ein Nagel abgebrochen ...
Deshalb nickte sie schnell und machte sich dann aus dem Staub. Seufzend blickte der Ravenclaw ihr nach.
Okay, jetzt das andere Problem!
Wo war der Niffler?
Da hörte Nakamura einen Schrei und auch lautes poltern. Das musste er sein.
Schnell rannte er in Richtung des Lärms. Doch er kam zu spät. Der Niffler war schon wieder weg. Aus den Augenwinkeln sah er gerade noch wie der Junge aus dem Ministerium in einer dunklen Ecke verschwand. Und dann war er dort auch weg.
Nakamura runzelte die Stirn. War er nicht etwas zu jung zum apparieren? Er wusste noch nicht das man dies in Amerika schon eher lernte als hier in Groß Britannien.
Suchend sah er sich dann weiter um.
'Wenn ich ein kleiner diebischer Niffler wäre .... wo wäre ich dann jetzt?
... Schmuckgeschäft!'
Schnell machte sich der Japaner auf den Weg zum nächsten Schmuckladen.
avatar
Ito Nakamura
7. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 52
Erfahrungspunkte : 820
Geburtstag : 03.07.2003
Patronus : Albatros

Magisches Werkzeug
Zauberstab: japanischer Apfel
Kern: Kappaschuppen
Länge: 14 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Zsófia Wolfar am Do Dez 08, 2016 5:21 pm

Es dauerte zum Glück nicht lange bis Fia eine Spur fand. Der Niffler hielt sich eindeutig nicht zurück, also eindeutig typisch für diese kleinen Wesen. Doch sie war nicht diejenige die den Niffler erwischte. Der Junge den sie vorher schon entdeckt hatte war derjenige der das Wesen zu fassen bekam und ganz kurz konnte die Gryffindor auch erkennen dass es sich wirklich um einen Niffler handelte. Genervt seufzte sie. Dem Kleinen weiter hinterherzulaufen könnte sich als schwierig erweisen... auch wenn sie sich fragte warum sie daran dachte wenn der Dieb eh schon gefasst war. Als sie leicht entsetzt beobachtete was dann passierte fiel ihr unterbewusst auch ein warum sie die Überlegung gehabt hatte. Ein Niffler mochte es nicht eingefangen zu werden und er gab auch nicht gerne das ab was er entwendet hatte. Deswegen war es gar nicht überraschend dass das Wesen den Fremden biss, auch wenn Niffler eigentlich friedliebende Wesen waren. Also ging die Jagd weiter, was gar nicht so einfach war wenn man den Kleinen aus den Augen verlor. Doch das was sie genau beobachtete war nicht das interessante, sondern dass was sie unterbewusst und aus den Augenwinkeln wahrnahm.

Fia glaubte in der Menge an Menschen jemanden zu erkennen. Sie war sich nicht ganz sicher, aber fast meinte sie Ito gesehen zu haben. Sie kannte den Ravenclaw mehr vom Sehen her, aber ein wenig wunderte es sie schon. Er war nicht gerade bekannt dafür sich gerne unter Muggeln aufzuhalten. Doch als sie versuchte ihn wirklich auszumachen sah sie ihn schon nicht mehr. Vermutlich hatte sie sich einfach nur getäuscht, das war möglich. Sie war manchmal etwas sehr paranoid und sah überall Personen die eigentlich gar nicht da waren. Das andere das sie bemerkte war dass der fremde Junge den sie jetzt schon zweimal gesehen hatte in einer dunklen Ecke verschwand. Eigentlich hätte sie gar nicht genau darauf geachtet, aber als sie daran vorbeilief bemerkte sie dass die Ecke leer war. Kurz schüttelte sie den Kopf. Sie war sich sicher das nicht eingebildet zu haben was bedeutete... er war appariert. Und sie kannte auf die schnelle nur eine Schule in der die Schüler früher apparierten als sonst überall... und das war Ilvemory. 'Ein Niffler UND ein Ami? Kann es noch schlimmer kommen?', fragte sie sich innerlich und schüttelte den Kopf. Sie war schon einmal in den vereinigten Staaten gewesen und die Leute dort waren sehr steif. Sie hatte sich sehr schnell damals aus den Städten verzogen. Aber gerade war nicht der Zeitpunkt um darüber nachzudenken. Sie musst einen Niffler finden... und am besten den anderen Jungen auch gleich mit um ihm mal zu sagen dass er sich zurückhalten sollte.

Die Frage war nur, wo anfangen. Die Schmuckabteilung wäre eine Möglichkeit gewesen, aber bis dorthin könnte der Niffler überall abhauen. Trotzdem war es besser als gar kein Plan. Harrods gehörte nur leider nicht zu den kleinen Läden und Fia war sich schon fast sicher dass sie sich irgendwo verlaufen würde. Was auch kurz darauf geschah. Es war mehr ein Unfall gewesen, denn plötzlich hatte die Gryffindor sich in einer Traube aus Leuten befunden die sie komplett von der Route abgedrängt hatten. Es war wie eine Flut gewesen, eine Flut aus Menschen, und auch wenn Fia eigentlich von sich behauptete sich gut unter Muggeln bewegen zu können, so hatte sie keine Chance gehabt. Sie fand sich in der Spielzeugabteilung wieder, genau genommen bei den Stofftieren. Auf sich selbst wütend blickte sie sich um und sah dabei so nebenbei die Preise für die Stofftiere... wie sich die jemand leisten konnte war für die Gryffindor ziemlich fraglich. Aber etwas anderes hatte ihr Interesse geweckt. Sie war der Meinung ein Stück Kleidung zu sehen, und zwar von dem Jungen der zuerst den Niffler gefangen hatte. Sie hoffte dass er es war, ansonsten würde das peinlich werden als sie auf ihn zuging.
avatar
Zsófia Wolfar
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 205
Erfahrungspunkte : 483
Geburtstag : 14.02.2004
Patronus : Haubentaucher

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Elbe
Kern: Thestralschwanz
Länge: 9 1/2 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am Mo Dez 12, 2016 8:35 pm

Das Chaos der Jagd war nicht zu übersehen. Die Muggle bezichtigten sich alle gegeseitig des Diestahls. Der junge Zauberer ging seine Erinnerungen durch. Niffler klauten alles was nicht niet und Nagelfest war, und somit hatte der kleine Nager hier ein Paradies gefunden. Die Zivilisten hier erschwerten die Arbeit nur noch, und die anderen beiden Zauberer, waren gerade keine große Hilfe, zumal er keinen davon sah. Man musste nur der Spur des Chaos folgen, und diese war ausser Kontrolle. Zu aller Last waren Niffler auch noch klug, und verstanden es ihre Umgebung einzusetzen. Die No Mags hatten inzwischen aufgrund der vielen Meldungen die Sicherheit verstärkt. Quinton folgte dem Strom des Chaos. Diese nichtmagier war sehr berechenbar, und als angehender Auror hatte er etwas über das Spurenlesen gelernt. Im Augenwinkel sah er auch, das ihm jemand verfolgte. Es war ein Mädchen in seinem Alter. Kurz sah er sich um und schnappte sich ein Kartenspiel aus einem Regal, damit hüpfte er auf eine kleine Empore. Muggle liebten Zaubershows. Und auch wenn Mugglezauberer keine Zauberer im Sinne waren, viele waren Squibs, so wurden diese Shows geliebt. In Las Vegas gab es soar einige echte Zauberer, die Sondergenehmigungen des MACUSA operierten
"Ladies and Gentleman! rief der junge Zauberer aus, und holte die Karten hervor, die er in die Luft warf. Mit einem leisen 'Wingardium Leviosa' ließ er die Karten schweben, und nutze die Bewegung seiner Linken hand, um einen beeindruckenden Formationsflug hinzulegen. Sein Vater würde ihn umbringen, aber gerade war es die beste Möglichkeit für Ablenkung zu sorgen. Die Muggle sahen zu ihm, und klatschen Beifall. "Willkommen zu einer kleinen magischen Show im Harods! Staunen sie!" und das Staunen war da, und er war sich sicher, das er nun die Aufmerksamkeit hatte. Seinen Zauberstab hatte er so gut es ging in seinem Ärmel versteckt. Nun murmelte er leise 'Avis' und einige bunte Vögel schwirrten sichtlich aus seinem Arm herraus, was die Menge staunen ließ, und Applaus aufbrandete. Quinton war sowas von Tod! Hausarrest für 3 Jahrhunderte, mindestens! "Für meinen nächsten Trick brauche ich eine Freiwillige! Wie wäre es mit dir Sweetheart?" wobei er auf die junge Zauberin deutete, und er hoffte das sie sein Zwinkern nicht missinterpretieren würde.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Ito Nakamura am Di Feb 21, 2017 1:27 am

Nakamura konnte in der Schmuckabteilung nur zum Teil fündig werden.
Zumindest war klar, dass der Niffler bereits hier gewesen war. Bei den Verkäufern stand einer von der Sicherheit der sich die wütenden Tiraden der Verkäufer anhörten. Auch von Zsofia und dem Amerikaner sah er hier nichts. Also bewegte er sich mit dem Strom der Menge mit.
Nur immer ganz natürlich bleiben war sein Motto.
Oh und wie er es hasste hier zwischen den Muggeln gerade wie gefangen zu sein.
Das nächste Mal würde er sich durchsetzen bei Crystal und dann würden sie zu Madam Malkin gehen! Punkt um! Da würde er nicht noch einmal mit sich reden lassen.
Mitten in seinen Gedanken hörte er dann eine laute jugendliche Stimme und sah fast direkt danach wie der Ami vor aller Augen Magie anwendete.
Nakamura riss die Augen auf. 'Ist der Wahnsinnig? Der hat doch bestimmt noch die Spur auf sich. Innerhalb von Sekunden dürften Ministeriumsleute hier sein...
Es sei denn ...?
Wenn es bei den Amerikanern so etwas wie die Spur nicht gibt ... Hat er vielleicht Glück ...'

Der junge Japaner wusste es nicht. Bisher hatte er sich nicht für das Land auf der anderen Seite der Erdkugel interessiert. Aber vorsichtshalber zog er schon mal seinen Zauberstab und verbarg ihn dann an der Seite seiner Jacke. Gerade im letzten Jahr hatte er verstärkt den Obliviate Zauber geübt. Und falls es bei den Muggeln notwendig sein würde, würde er den Zauber nutzen. Immerhin war seine Spur bereits verflogen.
Einen Teil seiner Aufmerksamkeit blieb auf dem Jungen haften während er sich wieder nach dem Niffler umsah. Wo mochte das kleine Fellknäul nur sein?
avatar
Ito Nakamura
7. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 52
Erfahrungspunkte : 820
Geburtstag : 03.07.2003
Patronus : Albatros

Magisches Werkzeug
Zauberstab: japanischer Apfel
Kern: Kappaschuppen
Länge: 14 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Zsófia Wolfar am Di Feb 21, 2017 7:15 pm

Plötzlich stand der Junge den sie verfolgt hatte auf einem Podium mit einem Stapel Spielkarten. 'Was hat der Irre nur vor?', fragte Fia sich als er plötzlich anfing zu zaubern. Am liebsten hätte die Gryffindor den Typen erschlagen. Ihr Blick flitzte hin und her und sie war bereit sich gleich wieder in der Masse zu verbergen. Mit den Auroren hatte sie eigentlich nicht vorgehabt zusammenzutreffen. Doch es war eigenartig, bisher war noch niemand aufgetaucht, gar nichts war zu erkennen. 'Wo sind die Leute vom Ministerium?', fragte sie sich. Sie wusste dass sie bei so einer Aktion in Amerika sofort den MACUSA an den Hacken gehabt hätte. Manchmal waren die Engländer echt langsam. Fia seufzte und überlegte gerade ob sie die Ansammlung nicht nutzen sollte um weiter nach dem Niffler zu suchen.

Doch plötzlich wollte der Fremde auch noch eine Freiwillige und wollte auch noch ausgerechnet sie. Kurz überlegte sie ober sie wohl erkannt haben möge, wofür zumindest einiges sprach. Aber auch wenn sie eigentlich nicht im Mittelpunkt stehen wollte, so würde es gerade weniger auffallen wenn sie einfach mitspielen würde, auch wenn der Typ nicht unbedingt so aussah als würde er wirklich einen Plan haben.
Langsam und unter Geklatsche und ein paar enttäuschten Seufzern ging Fia näher zu dem Jungen heran. Sie begab sich zu ihm aufs Podium und blickte ihn kurz an. "Wir sind so was von tot.", flüsterte sie leise bevor sie sich lächelnd einmal herumdrehte. Den Niffler konnte sie nicht entdecken, dafür Ito. Kurz schüttelte sie den Kopf in Richtung des Älteren, er sollte ja nicht irgendetwas machen wenn es nicht nötig war. Sie hoffte nur er verstand das, denn sich davon überzeugen konnte sie sich nicht da sie im nächsten Moment sich schwungvoll wieder zu dem Amerikaner umdrehte. "Was soll ich tun?", fragte sie in ihrer zuckersüßesten Stimme. Solange er jetzt nicht auf irgendeine Idee kam wie sie in zwei zu teilen konnte es ja nicht schlimm werden. Ansonsten hätte er danach auf jeden Fall ein Problem mit ihr.
avatar
Zsófia Wolfar
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 205
Erfahrungspunkte : 483
Geburtstag : 14.02.2004
Patronus : Haubentaucher

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Elbe
Kern: Thestralschwanz
Länge: 9 1/2 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am Fr Feb 24, 2017 4:11 pm

Das Mädchen kam nun auf die Bühne und flüsterte Quinton etwas ins Ohr. Dieser schüttelte den Kopf. "Das Lederband , Geschenk meines Vaters, um meinem Handgelenk. Es maskiert mich, die finden mich nicht!" ok, das würde nur länger dauern, und wahrscheinlich würde sich der Spross der Arclights beim Abendessen wohl so einiges anhören dürfen. "Bleib Still stehen!" sagte er, und ließ die Karten die er vorher in Formationsflug hatte fliegen lassen, auf die Erde vor sich fallen.
"Nun Ladies und Gentlemen, das ganze ist ein Vorgeschmack auf die große Show morgen um 18 Uhr. Ich für meinen Teil gehe nun auf ein Date mit der jungen Dame hier!" grinste er verschmitzt, und griff Fias Hand.
"Halt dich fest, lass nicht los... und... am besten atmest du aus!" flüsterte er. Wieder ließ er die Karten aufwirbelb, diesmal nur unkoordiniert herrumfliegen, und nutzte dann die Kunst des Apparierens, welches der Amerikaner bereits seit der vierten Klasse lernte, zusammen mit der 'freiwilligen' und verschwand von der Improvisierten Bühne.
Das Problem des ganzen war, das der junge Zauberer das noch nie selbst zu Zweit gemacht hatte, und dementsprechend Übel war ihm auch, als er sich in einer etwas dunkleren Ecke, fest an die Wolfar gepresst wiederfand. Schnell nahm er Abstand von ihr, taumelte etwas zurück und atmete tief durch.
Kurz drehte sich alles, doch dann fing er sich wieder.
"Quinton Arclight!" stellte er sich nun kurz vor, und beugte sich vor. Es dauerte auch nicht lange, und dann hörte er einen Schrei, und sah, wie der Niffler sich gerade die Ringe von einem Paar schnappte, die sich Verlobt hatten.
"Und ich bin auf Nifflerjagd! Ich glaub der will sich ein Nest bauen!" keuchte er.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Ito Nakamura am Mo Feb 27, 2017 2:22 am

Am liebsten hätte Nakamura ja jetzt selbst irgendetwas nach diesem blöden Ami geworfen. Er brachte das ganze Geheimabkommen der Zauberer in Gefahr.
Mehrfach atmete der Japaner tief ein und aus. Den Blick von Zsofia hatte er bemerkt und auch richtig gedeutet. Doch das änderte nichts an der ganzen Situation. Und doch wartete er.
Und dann waren der Ami und Zsofia plötzlich weg.
Nakamura begann leise zu fluchen.
Na toll. Jetzt jagte er nicht nur einen freilaufenden Niffler sondern auch noch einen Halbstarken der scheinbar anfing Amok zu laufen.
Er blickte sich schnell um und suchte. Den Niffler konnte er nicht entdecken dafür aber in einer dunklen Ecke die beiden flüchtigen Zaubernachkömmlinge.
Mit einem leisen Schnauben machte er sich in ihre Richtung auf den Weg.
Gerade als er fast auf Tuchfühlung an die beiden herangekommen war hörte auch er den Schrei.
Der Niffler!
Mit einem knurren in Quintons Richtung "Hör bloß auf zu zaubern!" und dann noch zu Zsofia "Hi. Geht es dir gut?" er kannte sie zwar nicht so besonders gut aber er wusste das sie zum Teil mit daran beteiligt war zumindest im Quidditch den Slytherins doch immer und immer wieder Schranken auf zu zeigen. Und alleine dafür respektierte er sie.
avatar
Ito Nakamura
7. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 52
Erfahrungspunkte : 820
Geburtstag : 03.07.2003
Patronus : Albatros

Magisches Werkzeug
Zauberstab: japanischer Apfel
Kern: Kappaschuppen
Länge: 14 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Zsófia Wolfar am Mi März 01, 2017 7:43 pm

Nun gut, vielleicht würden sie nicht sofort sterben, aber sehr lange konnte das vermutlich nicht dauern. Und dass er so ein Lederarmband hatte konnte auch nicht wirklich etwas gutes bedeuten. Doch gerade eben war er nun einmal die beste Chance halbwegs unauffällig aus der Situation herauszukommen. Falls man das überhaupt noch unauffällig nennen konnte. Als der Junge dann auch noch meinte sie solle einfach stehen bleiben nickte sie. Das konnte sie ziemlich gut, obwohl sie noch besser davonlaufen konnte. Bei seiner Ansprache aber musste Fia dann doch mit den Augen rollen. Zum Glück war das nur Show, weil einfach so hätte er sie sicher nicht zu einem Date bekommen. Wenn es so weiter ging würde er selbst wenn er wollte sie vermutlich nie zu einem Date bekommen.

Doch bei seinem nächsten Kommentar stockte Fia. "Oh nein, das machst du...", flüsterte sie da sie sich schon denken konnte was passieren würde. Er schien nicht älter als sie zu sein, wie er dann apparieren wollte war ihr ein Rätsel, aber sie kam nicht dazu den Satz fertig zu sprechen. Denn genau in dem Moment verschwanden die beiden und fanden sich in einer dunklen Ecke wieder.

Genauso schnell wie er wich auch sie zurück, wobei sie die Wand im Rücken hatte. Sie wollte ihm gerade auch eine Standpauke halten als sie sah dass es ihm nicht so gut ging. Vermutlich hatte er das noch nicht so oft gemacht, da hatte Fia den Vorteil dass sie ja nur mitgekommen war und daran doch ganz gut gewöhnt war. Etwas besorgt sah sie den Amerikaner an, doch er schien sich zumindest soweit wieder zusammengerissen zu haben um sich vorzustellen. Doch die Vorstellung führte dazu dass Fia wie zu Stein erstarrt da stand. "Arclight? Etwa von den Arclights?", fragte sie mit einem Beben in der Stimme. Wenn man einmal mit dem MACUSA aneinandergeriet, weswegen auch immer, blieb es nicht aus dass man von Arclight schon einmal gehört hatte.

Doch dann ging alles wieder schnell. Unten schrieen ein paar Leute und Nakamura kam um die Ecke gelaufen. "Mir geht es gut, auch wenn ich mir meine Rückkehr ruhiger vorgestellt hatte. Wir müssen uns beeilen.", meinte sie und wollte schon losstürmen, blieb dann aber doch stehen. "Hat vielleicht irgendjemand einen besseren Plan als einfach nur hinterherzulaufen? Und mir ist ziemlich egal was der Plan beinhaltet, wenn das noch länger dauert taucht hier eh gleich jemand vom Ministerium auf, da können wir auch gleich zaubern wenn es das Problem schneller löst.", meinte Fia. Sie hatte zwar gehört dass der Ravenclaw gemeint hatte Quinton sollte nicht mehr zaubern, aber sie hatte wirklich keine Lust sich wegen einem herumlaufenden Niffler mit dem Ministerium anlegen zu müssen.
avatar
Zsófia Wolfar
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 205
Erfahrungspunkte : 483
Geburtstag : 14.02.2004
Patronus : Haubentaucher

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Elbe
Kern: Thestralschwanz
Länge: 9 1/2 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am So März 12, 2017 4:01 pm

"Ja von denen aus den USA. Mein Dad ist der Chefauror!" erklärte er nun, und war verwundert das die junge Frau ihren Vater kannte. Nun gut, dann kam auch schon ein weiterer Zauberer dazu, ein Japaner. der ihn sofort auffordeete nicht zu Zaubern. "Ähm, schon mal in Las Vegas gewesen? Die No-Mags sind alle viel zu blöd um das zu checken. Die glauben das sind alles nur Tricks!" erklärt der Ami nun etwas flappsig. Nun gut, da hatte das Mädchen die Frage gestellt, wie man den Niffler fangen könnte. "Ganz einfach! Einer von uns spielt den Lockvogel. Der wird mit viel Glitzerzeug behangen, stellt sich als Puppe da, und wir warten bis der Niffler auf diese Scharade reinfällt!" und bei diesem Gedanken sah Quinton zu Fia, und grinste breit.

Etwas später war Quinton jedoch mit 2:1 Überstimmt worden. Nicht im Plan, sondern bei der Zielperson! Die Hogwartsschüler hatten ihn in eine lebende Bling-Bling Puppe verwandelt, und nun stand er still, sich nicht rührend im Atrium. Irgendwann würde der Niffler versuchen ihn alles zu nehmen, und so hoffte er hätte die Geschichte ein schnelles Ende. Sein Stolz würde das sicher nicht mehr länger mitmachen. Er fragte sich, b es alles noch sehr viel Schlimmer sein könnte als Gedacht. Da erinnerte er sich an das Niffler Kapitel und den Nestbau. Jagdten sie etwa ein schwangeres Weibchen?
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Ito Nakamura am Mo März 20, 2017 3:19 pm

Nakamura bekam mit wer der Junge war. Doch das sein Vater Chefauror in Amerika war interessierte ihn nicht wirklich. In seiner Familie gab es auch viele hochrangige Leute im Japanischen Ministerium. Aber das würde er niemals so breittreten wieder junge Arclight hier.
"Wir sind hier aber nicht in Las Vegas. Wir sind im stocksteifen England! Hier bekommen die Muggel Dinge mit die sie als unnatürlich betrachten.
Und ich meine gerade nicht das was du auf der Bühne fabriziert hast sondern dieses Dilemma mit dem Niffler. Wo kommt der eigentlich her?"

Bei der Frage von Zsofia musste Nakamura nicken. Ein Plan wäre nicht schlecht. Und die Idee von Quinton klang recht gut doch als er mit einem Grinsen zu Zsofia blickte stemmte der Japaner seine Fäuste in die Hüfte "Vergiss es Ami. Wenn einer den Lockvogel spielt dann du. Es war deine Idee also machst du das auch." dann grinste er.
Immerhin kannte er Fia jetzt schon seit sie an die Schule kam und hatte einiges am Rande mitbekommen. "Sie ist besser dazu geeignet den Niffler zu schnappen als den Lockvogel zu spielen. Vermutlich könnte sie uns beide in die Tasche stecken mit ihrem Talent." und das meinte er ernst.
Auch wenn er selbst immer viel lernte. Er wusste das die jüngere Gryffindor besser war wie er selbst. Und das respektierte und akzeptierte er voll und ganz.

Nachdem sie den Ami mit allerlei Schmuck behangen hatten musste Nakamura breit grinsen. Zusammen mit Zsofia versteckte er sich. Machte allerdings noch vorher schnell ein Foto von dem glitzernden Ami.
"Der sieht fast aus wie ein Weihnachtsbaum. Findest du nicht?" fragte er dann im Verborgenen Zsofia. Jetzt hieß es warten.
avatar
Ito Nakamura
7. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 52
Erfahrungspunkte : 820
Geburtstag : 03.07.2003
Patronus : Albatros

Magisches Werkzeug
Zauberstab: japanischer Apfel
Kern: Kappaschuppen
Länge: 14 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Zsófia Wolfar am Mo März 20, 2017 7:12 pm

Das war ja mal wieder klasse. Der Sohn des Chefaurors des MACUSA. Sie hoffte mal der würde nie erfahren dass sie in der Nähe war. Die letzte Begegnung war nicht unbedingt die freundlichste gewesen. Nun gut, sie konnte den Arclight ja auch verstehen. Da rannte eine junge Engländerin durch die Gegend und mischte sich in Dinge ein die sie nichts anging. Dass Fia danach sehr schnell untergetaucht war war genauso gut zu verstehen. Aber darum ging es ja gerade nicht wirklich. Es ging um einen Niffler. Und sie war jetzt sicher dass sie sich noch schneller darum kümmern müssten.

Bei Nakamuras Frage zuckte Fia mit den Schultern. Sie hatte keinen Plan woher der Niffler kam. Sie war ihm einfach hinterhergelaufen. Aber der Plan klang nicht so schlecht, obwohl die beiden Hogwartsschüler sofort das Grinsen des Amis verstanden und beide sofort der gleichen Meinung waren. Kurz grinste sie den Japaner an und verschränkte die Arme hinter dem Rücken. "Da hörst du es. Außerdem würde ich den Niffler in dem ganzen Glitter vermutlich eher verscheuchen.", meinte sie grinsend. Ja, sie machte sich gerade etwas schlechter, aber sie würde auch so lachen einen Arclight in der Situation zu sehen.
Als Nakamura sie dann aber sogar als besser als ihn selbst darstellte blickte Fia ihn doch etwas verwirrt an. Sie war stark. Sie hatte einige Vorteile den meisten anderen Schülern gegenüber, und das auch nur alleine wegen der praktischen Erfahrung die sie bisher hatte sammeln können. Sie würde sich aber nie als stärker als jemand anderes darstellen. Vor allem nicht solange ihr Bruder ungestraft machen konnte was er wollte. Doch daran wollte sie nicht denken. Dennoch hätte sie sich nie als stärker als Nakamura dargestellt. Nun gut, sie hatte auch nie einen direkten Vergleich mit ihm gehabt.

Aber kurz darauf hatten sie den Ami vorbereitet und versteckten sich. Als Nakamura meinte dass Quinton aussah wie ein Weihnachtsbaum musste Fia sich ein Lachen verkneifen. "Hm, mit einem Stern auf dem Kopf hätte er sicher nicht schlecht ausgesehen.", flüsterte zurück und hatte den Zauberstab bereit. Sie achtete auf jede Bewegung des Schmucks, nicht dass sie den Niffler irgendwo übersah. Diese kleinen Wesen konnten sich nämlich teilweise sehr gut verstecken. Kurz ließ sie den Blick über Quinton streifen und schnellte den Blick wieder zurück. "Der Niffler. Er ist da.", flüsterte sie und deutete auf einen Ring der an den Fingern des Amis verschwunden war. Jetzt kam es auf Präzision an. "Hätten wir Quinton eigentlich von Plan B erzählen sollen?", fragte Fia noch einmal kurz nach. Plan B, der Plan den Fia kurz ausgearbeitet hatte, dass, falls sie den Niffler so nicht erwischen würden, sie einfach den Niffler samt Quinton in einen großen Sack stecken würden welcher neben dem Versteck bereit lag.
Doch Zeit die Pläne zu überdenken hatten sie nicht. Denn in dem Moment sah Fia den Niffler genau neben Quintons Ohr auftauchen. Incarcerus. Sie hoffte zumindest die Seile trafen wirklich den Niffler und nicht Quinton. Das wäre dann doch etwas peinlich.
avatar
Zsófia Wolfar
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 205
Erfahrungspunkte : 483
Geburtstag : 14.02.2004
Patronus : Haubentaucher

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Elbe
Kern: Thestralschwanz
Länge: 9 1/2 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Quinton Arclight am Do März 30, 2017 8:12 pm

"Gringotts! Die haben ne neue Lieferung zum Training bekommen, und ich konnte Zeuge werden, wie ein Zauberer darüber gestolpert ist. Dieser hier ist dann getürmt! Also hab ich ihn verfolgt! erklärte er nun Nakamura. Dabei ließ er aus, das er den Unfall verursacht hatte. Nun ja, die Sache war durch und Quinton gefesselt. Wenn auch nur ein No-Mag nicht obliviert werden würde, dann könnte er sich gleich selbst einen Todesfluch an den Kopf zaubern. Ok, so könnte er die Schule umgehen, wenn auch etwas Extrem, war die Massnahme wirksam.
Nun aber kam der Niffler an seinem Ohr zum Vorschein, und er spürte die Krallen des raffgierigen Nagers. 'Oh nein, sie wird doch wohl nicht!' dachte er sich innerlich, und wurde dann vom Fesselzauber am Kopf getroffen. Die Wucht der Seile riss Quinton zu Boden, oder besser gesagt in die Wasserspielanlage, und der Niffler machte sich panisch davon. Der Amerikaner zappelte in dem wasser, und spülte spritzend den ganzen Glitter und Bling Bling ab. Erst als er realisierte, das es nur Knietief war, beruhigte er sich, und sah, komplett durchnässt in die Richtung der beiden Hogwartsschüler, in der Hoffnung das diese etwas Erfolg hätten. Gerade als er was sagen wollte, wurde er von einem großen, stämmigen Wachmann gepackt. "Na Bürchschen? Was treibst du hier für nen Unfug?" flehend sah Quinton zu den beiden anderen.
avatar
Quinton Arclight
6. Schuljahr

Steckbrief : Klick hier
Anzahl der Beiträge : 90
Erfahrungspunkte : 479
Geburtstag : 13.03.2004
Patronus : ---

Magisches Werkzeug
Zauberstab: Redwood
Kern: Donnervogelschwanzfeder
Länge: 10,5 Zoll

Nach oben Nach unten

Re: Kleine Diebe auf vier Pfoten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten